Slovenský Kopov

slovensky_kopov

Slovenský Kopov

Über den Hund

Der Kopov (bei uns auch unter Slowakische Bracke oder Schwarzwildbracke bekannt) stammt von den Keltenbracken ab. Sie gehört zu den ältesten europäischen Jagdhunderassen. Durch Kreuzung mit österreichischen Bracken und Windhunden aus Ungarn und Polen entstand eine slowakische Laufhunderasse.

Daraus entwickelten sich die Kopovs, die von den Karpaten bis in die Tatra verbreitet waren, jedoch am häufigsten in den Bergregionen der heutigen Slowakei vorkamen. Schon 1770 wurde verboten, Slowakische Laufhunde mit Laufhunden anderer Länder zu kreuzen, um die Rasse rein zu halten.

Die einfache Bevölkerung züchtete Kopovs als scharfe Jagdhunde für die gefährliche Arbeit an wehrhaftem Wild, wie z.B. Bären, Luchsen oder Schwarzwild. Dafür waren eine hohe Wildschärfe, Ausdauer und Wendigkeit sowie ein hervorragender Orientierungssinn notwendig. Diese Eigenschaften machen ihn bis heute zum perfekten Begleiter bei jeder Form der Jagd auf unser heimisches Schalenwild.

In den harten Bergregionen gab es bei der einfachen Bevölkerung, im Gegensatz zur heutigen Zeit, keinen Platz für verweichlichte, nutzlose oder schwache Hunde. Es war zu jener Zeit üblich, Hunde, die nicht  „funktionierten“, auszulesen. Diese Auslese war äußerst hart. Dabei überlebten nur die zähesten und robustesten Kopovs, die man dann zur Zucht verwendete. 1940 wurde ein Standard erstellt, der im wesentlichen identisch mit dem heutigen ist.

ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD: Stets einfarbig, schwarz mit lohfarbenen Abzeichen. Eher leichter Körperbau, dabei jedoch festes Knochengerüst. Längliche Rechteckform.

WIDERRISTHÖHE: Für Rüden: 45-50 cm, für Hündinnen: 40-45 cm

GEWICHT: 15-20 kg

VERHALTEN/CHARAKTER: Außerordentlich entwickelter Orientierungssinn und temperamentvolle Natur.Er hat ein sehr sensibles Wesen, ist äußerst intelligent und braucht den jagdlichen Einsatz. Innerhalb der Familie ist er unglaublich anhänglich und sehr verschmust. Kinder liebt er sehr und ist für jeden Spaß zu haben. In einem stabilen Umfeld mit einer angemessenen Auslastung zeigt er sich im Haus sehr ruhig und ausgeglichen. Aufgrund seines „handlichen“ Formats ist er auch auf Ausflügen und im Urlaub ein angenehmer Begleiter.